Erde

Hier finden alle Fragen, Antworten und Anregungen zum Prinzip des Drei-Zonen-Gartens Platz, die sich nicht konkret auf eine Zone beziehen.
Antworten
Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1158
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Erde

Beitrag von Brunnladesch » Fr 16. Mär 2018, 07:25

Weil das Thema gerade in der FB-Gruppe war, möchte ich es hier zur Diskussion stellen.

Welche Erde für was?

Gute Erde für die Ertragszone ist eigentlich klar für die Fortgeschritten und Profis.

Sand, Splitt und Erde für die Hotspotzone dann natürlich auch.

Torffrei ist dabei natürlich immer ein Thema.

Meine Antwort auf die Frage welche Erde man nimmt und ob es eine für alles gibt, war nachdem diese Punkte geklärt waren, dann diese...
In sehr vielen Landkreisen verkaufen die Entsorgungsfirmen Komposterde (Biotonne). Diese ist in der Regel ohne Torf.

Vorgestern im Baumarkt habe ich geschaut, was die anbieten. Torf durch Guano ersetzen ist meiner persönlichen Meinung nichts anderes als den Teufel mit dem Belzebub austreiben.

Kokosfaser ist ein Abfallprodukt, hat teilweise bessere Eigenschaften als Torf (sie zieht auch wieder Wasser, wenn sie ganz trocken ist). Darauf greifen hier einige zurück.

Ich persönlich habe Hotspotinseln angelegt und dafür Löcher gegraben. Der Erdaushub (ungedüngte Gartenerde) liegt auf einem Haufen und von dort hole und mische ich.

Für die Anzucht von Jungpflanzen nehme ich die Erde von Maulwurfhaufen. Die sammle ich mit der Schaufel.

Erde kaufe ich nur, wenn es nicht mehr anders geht. Zum Beispiel, wenn es ein Hochbeet zu füllen gilt. Da kann man dann auch mal mit dem Pferdebesitzern vor Ort mal quatschten und sich was holen.

Eigene Komposterde ist natürlich auch praktisch für die Ertragszone, hat man aber am Anfang meist nicht.

Je länger man dabei ist, desto weniger braucht man von außen, weil man Kreisläufe im Garten hat. Da hat man dann die Mulchwurst etc.

Für den Anfang ist es eigentlich meiner Meinung nach empfehlenswert, sich einen Startpunkt zu suchen. Der Rest wird dann mit der Zeit.

(Hab ich was vergessen?)
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1778
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erde

Beitrag von Annika » Do 12. Jul 2018, 13:33

Zum Thema "torffreie Erde" hat der BUND einen Einkaufsführer heraus gegeben:

https://www.bund.net/fileadmin/user_upl ... _erden.pdf

*larve*

Antworten