Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Themen der Ertragszone finden hier einen Platz.

Moderator: Kruemelglueck

Antworten
Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 973
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von Simbienchen » So 8. Jul 2018, 20:42

Auf meinen Kartoffeln und Auberginen sitzen Hunderte von Kartoffelkäfern :cry:

Was soll ich tun ? :? Hilfe ! Bis ich eine Jauche fertig habe, haben die schon alle Blätter abgefressen! :cry:

Ich sammle sie jetzt so gut es geht per Hand ab :roll:
20180708_202955-400x300.jpg
20180708_202955-400x300.jpg (36.27 KiB) 186 mal betrachtet
20180708_202600-400x300.jpg
20180708_202600-400x300.jpg (43.42 KiB) 186 mal betrachtet
20180708_202632-400x300.jpg
20180708_202632-400x300.jpg (38.3 KiB) 186 mal betrachtet
Liebe Grüße, Simone *biene* *wink*

Wenn ich nicht hier bin, bin ich im Hortus *gießen*

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1572
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von Annika » Mo 9. Jul 2018, 07:36

Absammeln!
Marmeladenglas mit Deckel mitnehmen und sammeln, sammeln, sammeln....

Haben wir mal auf'm Gemüsehof bei nem ganzen Acker machen müssen.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 973
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von Simbienchen » Mo 9. Jul 2018, 07:59

Ja, bin fleißig am Sammeln *ja*

Es ist unglaublich, wieviele da zusammenkommen und was die über Nacht schon wieder abgefressen haben !

Und habe heute morgen Kaffeprütt gestreut. Hab gelesen, dass die Käfer keinen Kaffee mögen...bin gespannt, ob das hilft ...
Liebe Grüße, Simone *biene* *wink*

Wenn ich nicht hier bin, bin ich im Hortus *gießen*

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1572
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von Annika » Mo 9. Jul 2018, 10:14

Interessant zu lesen:

https://www.iva.de/iva-magazin/schule-w ... geschichte

Ein Schädling mit Geschichte...

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 973
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von Simbienchen » Mo 9. Jul 2018, 10:54

Sind ja eigentlich recht hübsche Käfer ! Tut mir ja irgendwie leid, aber meine Kartoffeln sind mir heilig ;-)

Das Absammeln funktioniert aber recht gut! Die Käfer sind recht träge, laufen nicht weg und wenn sie runterfallen, kann man sie gut aufsammeln. Die Eigelege sind gut erkennbar und habe ich gleich samt Blatt entfernt. Denke ich hab sie jetzt schon gut minimiert. Habe beim Absammeln auch Bekanntschaft mit vielen anderen Käfern gemacht, ich hoffe das sind natürliche Fressfeinde , die mir behilflich bei der Eindämmung der Kartoffelkäfer sind! Einige Kartoffeln sind über Nacht echt skelettiert...trauriger Anblick. Sogar auf meiner Aubergine waren die Biester...Grrrrrrr. ...bin echt sauer!

Mag mir gar nicht vorstellen, wie die Bauern mit großen Kartoffelfeldern zu kämpfen haben ohne Einsatz von Giften ....Ich habe ja nur ein paar Reihen Kartoffeln..
Liebe Grüße, Simone *biene* *wink*

Wenn ich nicht hier bin, bin ich im Hortus *gießen*

jodurino
Hortus-Lehrling
Beiträge: 17
Registriert: Di 3. Jul 2018, 10:19

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von jodurino » Mo 9. Jul 2018, 12:49

Simbienchen hat geschrieben:Sind ja eigentlich recht hübsche Käfer ! Tut mir ja irgendwie leid, aber meine Kartoffeln sind mir heilig ;-)
....

Mag mir gar nicht vorstellen, wie die Bauern mit großen Kartoffelfeldern zu kämpfen haben ohne Einsatz von Giften ....Ich habe ja nur ein paar Reihen Kartoffeln..
Hallo
da habe ich unlängst mit jemdanden gesprochen der für eine Firma arbeitet die Ackergeräte herstellt.
Er hat mir sowieso geraten das Kartoffelgrün vor der Blüte abzuschneiden und das Grün vom Feld abzutragen.
Es würde in der Agrarwirtschaft so gemacht.

Ob das stimmt weiß ich nicht, kenn auch keinen der es im Garten macht und meinen Biobauernachbarn habe ich noch nicht getroffen.
Wäre aber jetzt wo bei Dir der Befall da ist doch mal ein Versuch wert (?) ein Paar Pflänzchen mal das Grün abschneiden
und gucken was passiert.

cu
jodurino

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 973
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von Simbienchen » Mo 9. Jul 2018, 17:58

Hm...Ich glaube das lõst das Problem auch nicht, wenn ich an ein paar Pflanzen das Grün abschneide. Zumal die Kartoffeln das Grün für ihre Entwicklung ja auch benötigen. Um dem Herr zu werden müsste man dann ja das ganze Grün entfernen, damit die Kartoffelkäfer keine Nahrung mehr finden. Ach nein, ich bleibe beim Absammeln und minimiere damit die Population. Es werden sowieso immer welche auch im Boden sein. Aber trotzdem Danke für den lieben Tip ! *ja*

Ich werde mich auch mal weiter umhören, was man dagegen machen kann ...
Liebe Grüße, Simone *biene* *wink*

Wenn ich nicht hier bin, bin ich im Hortus *gießen*

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 973
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von Simbienchen » Di 10. Jul 2018, 11:37

Ich habe jetzt den Bogen raus ;-)

Mit dem Absammeln der Eiablage klappt es recht gut die Population klein zu halten. Sie sitzen an den Blattunterseiten und sind, wenn sie frisch gelegt sind -leuchtend gelb- . Erst mit der Zeit werden sie immer dunkler, brauner....
20180710_112556-400x300.jpg
20180710_112556-400x300.jpg (32.84 KiB) 159 mal betrachtet
20180710_112701-400x300.jpg
20180710_112701-400x300.jpg (48.47 KiB) 159 mal betrachtet
20180710_112520-400x300.jpg
20180710_112520-400x300.jpg (54.16 KiB) 159 mal betrachtet
Liebe Grüße, Simone *biene* *wink*

Wenn ich nicht hier bin, bin ich im Hortus *gießen*

GmiasObstTierla
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 63
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 10:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kartoffelkäferplage in der Ertragszone -HILFE !

Beitrag von GmiasObstTierla » Di 14. Aug 2018, 22:27

In mienem schlauen Gartenbuch steht, dass der Geruch von Phacelia die Kartoffelkäfer abhält. Das hat nach einem starken Befall ohne Phacelia vor drei Jahren die letzten beiden Jahre super geklappt, aber dieses Jahr hatte ich auch erstmals trotz Phacelia Probleme mit den Viechern. Hab das dann halt auch mit Absammeln und Bestäuben mit Urgesteinsmehl gelöst.

Aber zumindest gut aussehen tut der Kartoffel / Phacelia-Urwald, wenn die einziehenden Kartoffeln blau blühend überwachsen werden.

Antworten