Wegschneckenabwehr

Themen der Ertragszone finden hier einen Platz.

Moderator: Kruemelglueck

Was macht ihr gegen Wegschnecken?

Absammeln
15
71%
Ich pflanze...
1
5%
Ich habe...
2
10%
Nix
3
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 21

Pares
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 103
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 09:19
Hortus-Name: Hortus Bergische Insel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von Pares » Sa 31. Mär 2018, 23:03

Ach so... sorry, ich bin unaufmerksam gewesen. :roll:

Ich meinte Zapfen. *ja*

Nadeln würde ich mir tatsächlich auch nicht ins Beet machen. ;)
Liebe Grüße, Serap

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von Simbienchen » So 1. Apr 2018, 07:43

Man soll die Tannennadeln um das Beet streuen und nicht in das Beet und auch nicht kiloweise ;) :lol:

Es geht ja nur darum, dass es den Schnecken "unangenehm" wird und sie einen anderen Weg einschlagen. Ich glaube auch nicht, dass die paar Tannennadeln um das Beet herum gleich einen stark sauren Boden verursachen. Man hat ja doch auch die Beete eingefasst. Ich werde es mal ausprobieren und Nadeln um mein Erdbeerbeet legen und werd dann berichten ;)
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

Flower-Power 2018...für den Anfang ein blütenreicher Einstieg und ich mach weiter!

susi
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 129
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 12:45
Wohnort: Garmisch
Hortus-Name: Hortus exotica

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von susi » So 1. Apr 2018, 11:11

Es soll auch Schafwolle helfen,einerseits hassen Schnecken darüber zukriechen und anderseits halten sie die Erde feucht.
Aber es sieht halt irgendwie doof aus.
Hab ich zufällig bei YouTube gesehen ?

Sandra
Hortus-Lehrling
Beiträge: 47
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:54
Wohnort: Norderstedt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von Sandra » Mi 4. Apr 2018, 20:57

Bei Sommerregen sammeln und auswildern.
Ansonsten viel Todholz und Flechten für die Tiegerschnegel
und Weinbergschnecken im Garten züchten.
Inzwischen finde ich selten mehr als 6-8 Nacktschnecken. *schnecke*
LG Sandra

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1778
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von Annika » Do 5. Apr 2018, 07:36

Uns helfen die Erdkröten, die unter den Beeteinfassungen aus Totholz sitzen. Die hocken da und das Abendessen / Frühstück schleimt sich direkt selbst zu ihnen. Wenn es hell wird verkriechen sich die Schnecken ja auch gerne unterm Holz... und haps.... Erdkröte satt. :mrgreen:

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1601
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von maleficum » Do 5. Apr 2018, 08:30

ich werde wieder sammeln gehen
aber für Ertragszone hab ich Zuwenig Vertrauen
zuviele von den Biestern gefunden habe, in den letzten Jahren, bräuchte Hochbeete und viel Material und um die Beete oben herum noch Schneckenzaun. Und bei meinem Glück kommen die von unten durch
Bild

Benutzeravatar
AndreElpunkt
Hortus-Interessierte/r
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Feb 2018, 23:48
Wohnort: Altmark
Hortus-Name: Im Aufbau

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von AndreElpunkt » Mo 7. Mai 2018, 11:03

Ich habe mal das Buch gelesen - 'Schneckenflüstern statt Schneckenkorn'. Die Autorin soll angeblich ihre Schnecken erzogen haben, dass diese nicht mehr an ihr Gemüse gehen und lieber den Kompost oder wilde Ecken im Garten besuchen. Begründet hat sie ihren Erfolg mit dem morphogenetischen Feld.
Ich hatte nach kurzer Zeit meinen Versuch aufgrund von Zeitmangel unterbrochen, aber vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen gemacht?
Zur Zeit sammel ich einfach abends ab und gieße nur morgens.
Bis jetzt halten sich die Schnecken bei mir aber sehr stark zurück, sehr zu meiner Freude :D

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 536
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von Yorela » Mi 9. Mai 2018, 23:02

Wenn ich mit den Schnecken rede, kommt es darauf an, wer da gerade vor mir herumschleimt. Schnegel bekommen Komplimente und ich sehe sie nie an meinen Pflanzen. Wegschnecken belege ich öfter mit Schimpfwörtern und die erwische ich andauernd dort, wo sie nicht sein sollten. Vielleicht sollte ich es da auch mal mit Freundlichkeit versuchen :?

Aber Scherz beiseite, seit ich Anfang bis Mitte April sehr oft abends massiv abgesammelt habe (sicher irgendwo um die 300-400 Schleimer), ist die Population auf ein erträgliches Maß zurückgegangen. Die "Müllabfuhr" funktioniert und die Pflanzen haben kaum neue Fraßspuren. Allerdings ist es hier auch momentan sehr trocken. Morgen soll es bei uns regnen, dann werd ich abends mal wieder einen Kontrollgang machen.

Wenn du deinen Versuch fortsetzt, dann berichte doch mal. Ich kann mir das mit dem Schneckenflüstern zwar nicht vorstellen, aber das heißt ja nicht, dass es nicht doch funktionieren könnte.
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 709
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von Gartenphilosophin » Do 10. Mai 2018, 10:07

Bei mir habe ich gar nichts gemacht. Gut, schleimt mir eine direkt über den Weg, dann setze ich sie um, ansonsten mache ich nichts.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Polarwelt
Administrator
Beiträge: 275
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 09:49
Wohnort: Bernstadt
Hortus-Name: Hortus Civitas Ursi
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wegschneckenabwehr

Beitrag von Polarwelt » So 2. Sep 2018, 22:39

Ich habe... bisher zum Glück gar kein Problem mit Schnecken. Alle Jubeljahre sieht man mal eine.

Gruss Robert
Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.

Antworten