Wie unterstütze ich .... am besten?

Hier könnt ihr alle Fragen stellen und Ideen zeigen, die Naturmodule wie z.B. Pyramiden, Totholzhaufen, Trockenmauern etc. zum Thema haben.
Antworten
Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1830
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Annika » Mo 2. Apr 2018, 07:29

Habt ihr eine bestimmte Tierart, die ihr in eurem Hortus unterstützen wollt? Dann nennt sie doch bitte mal hier und gebt in Kurzform den Hinweis, was denn diese Art an Naturmodulen braucht.

Wenn ihr es nicht wisst, ist auch okay. Dann wird sich bestimmt jemand finden, der euch zu dieser Art das passende Naturmodul nennen kann. Hier im Beitrag die Module bitte nur kurz benennen. Beschreibungen bitte in einem jeweils neuen Beitrag. ;-)

Bitte Bauanleitungen etc. ggf. in eigene Beiträge stecken. Das wird an dieser Stelle sonst zu viel. *ja*


Um Missverständnissen vorzubeugen:
Tierart


Dieses Schema zeigt, wie die Einteilung von der Tierart bis zu den Lebewesen aussieht.
Tierarten sind beispielsweise die Amsel, die Forelle, der Löwe, das Reh oder der Blauwal. Es ist die niedrigste Einheit, wenn man die Tiere logisch einteilen will. Die Tiere einer Art können sich untereinander fortpflanzen, also Junge machen. Sie haben auch gemeinsame Eigenschaften, die beispielsweise eine Amsel mit einer Forelle nicht hat. Tierarten kann man zusammenfassen zu Gattungen, Familien, Ordnungen und so weiter.
....
Beispiele:
Die Art der Amsel gehört zur Gattung der Echten Drosseln, zur Familie der Drosseln, zur Ordnung der Singvögel und zur Klasse der Vögel.

Die Art des Kleinen Wasserfroschs gehört zur Gattung der Wasserfrösche, zur Familie der Echten Frösche, zur Ordnung der Froschlurche und zur Klasse der Amphibien.

Die Art der Zauneidechse gehört zur Gattung der Halsbandeidechsen, zur Familie der Echten Eidechsen, zur Ordnung der Schuppenkriechtiere und zur Klasse der Reptilien.
....
Quelle: https://klexikon.zum.de/wiki/Tierart


Also: Welche Tierart interessiert dich im Besonderen?

(Beitrag zu unserem Monatsthema / April 2018 )

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1830
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Annika » Di 3. Apr 2018, 06:53

Ich würde mich unheimlich freuen, wenn wir endlich einen Igel im Garten hätten.

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Eifelzwerg » Di 3. Apr 2018, 08:12

Ich fände Feuersalamander soooooo toll, die gibt es hier in der Umgebung eigentlich. Allerdings vernichtet seit Jahren ein Virus die Bestände und es ist unklar, ob er hier nicht komplett aussterben wird.

Als Naturmodul sind Wurzeln, Steinhaufen, Erdstollen/kleinsäugerhöhlen, allgemein feuchte Ecken und für die Fortpflanzung ein sauerstoffreiches naturnahes Gewässer wichtig.

Ob unsere kleinen Naturteiche dafür reichen weiß ich nicht, aber der Rest ist in Arbeit 8-)





Igel haben wir hier noch gar nicht gesichtet, auch andere Naturfreunde im Dorf nicht. Das wäre auch super, wenn sich welche ansiedeln würden. Allerdings denke ich, dass es wegen meinen Hunden schwierig werden könnte auf unseren Grundstück. Dennoch werde ich unter der Benjeshecke geeignete trockene Verstecke aufstellen. Dort kommen meine Räuber ja nicht hin...



Ansonsten muss ich mich erst auf die Lauer legen - da es mein erstes bewusstes Gartenjahr ist, weiß ich noch gar nicht, was es hier alles gibt und was nicht *biene*
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1388
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Simbienchen » Di 3. Apr 2018, 08:58

Ich würde mich wahnsinnig über Zauneidechsen und Igel freuen, wenn sie sich in meinem Hortus niederlassen würden. Über alles andere freue ich mich aber auch, ich liebe Ūberraschungen...Ich baue einfach weiter, mit den Materialien, die ich habe und warte ab, was sich dazugesellt.
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1830
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Annika » Di 3. Apr 2018, 10:35

Feuersalamander fände ich auch toll. Ob die bei uns in der Region vorkommen? Muss ich mal nachschauen.

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 576
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich wünsche mir ...

Beitrag von Yorela » Mo 9. Apr 2018, 22:16

Ringelnattern. Vor ein paar Jahren hatten wir mal zwei, aber dann waren keine mehr da. :-(
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Benutzeravatar
Quercuum
Moderator
Beiträge: 49
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 22:36
Wohnort: 32351 Stemwede
Hortus-Name: Hortus Quercuum
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Quercuum » Di 10. Apr 2018, 11:22

Ich würde mich dieses Jahr über die Holzbiene freuen. Habe sie bei Markus im Hortus Felix fliegen gesehen und die ist einfach der Hammer.
Unterstütze sie bisher durch reichlich Totholz.

Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Überfamilie: Apoidea
ohne Rang: Bienen (Apiformes)
Familie: Echte Bienen (Apidae)
Gattung: Holzbienen
(aus Wikipedia)
„Tu was in deinen Möglichkeiten steht, an jedem Tag deines Lebens; dann wirst du als einer der glücklichsten Menschen aller Zeiten sterben.“
Howard Lyman in Cowspiracy.

Hortus Quercuum auf facebook: https://www.facebook.com/HortusQuercuum/

Benutzeravatar
Lisa Sting
Moderator
Beiträge: 94
Registriert: Di 13. Feb 2018, 15:39
Hortus-Name: Hortus rivalis
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Lisa Sting » Mi 11. Apr 2018, 12:33

2015 hatte ich ja einmal eine Haselmaus in einen meiner Nistkästen entdeckt. Seit dem ist sie die Tierart, für welche ich mich in meinem Garten am meisten interessiere. Sie benötigt einen dichten Heckenverband, da sie so gut wie nie den Boden betreten möchte. In meiner Pufferzone stehen große Haselstauden, weshalb sich der Bilch sicherlich auch für meinen Garten entschieden hat. Ich habe dann extra für sie noch andere Futterpflanzen wie die rote Heckenkirsche, den Faulbaum und Brombeeren angepflanzt, dass sie das ganze Jahr etwas findet. Und natürlich hat sie einige spezielle Nistkästen bekommen.
Lg Lisa

Sandra
Hortus-Lehrling
Beiträge: 47
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:54
Wohnort: Norderstedt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von Sandra » Mo 16. Apr 2018, 20:50

Molche, ich liebe diese kleinen Drachen.
Eine Freundin hat welche, wohnt allerdings so 2,5 Kilometer entfernt.

Ich lasse meinen Tümpel ordentlich mit Unterwasser Pflanzen zu wuchern
und hoffe!
LG Sandra

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1612
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wie unterstütze ich .... am besten?

Beitrag von maleficum » Di 17. Apr 2018, 06:08

Ich habe zwei Pfützen im Hortus, wo sich Molche, um genau zu sein, Bergmolche regelmäßig einfinden. Eine relativ flache ohne Bewuchs und eine gut 40cm tiefe mit senkrechten Uferbereich, aber mit Wurzel zum herausklettern. Die zweite hat eine Pflanze drin. Dadurch das diese Pfütze tiefer ist, sind dort immer sehr viele Molche drin, da Wasser ist sehr trüb, auch weil Molche dort ihre Geschäfte erledigen. Ich versuche lediglich unregelmäßig Laub heraus zu fischen, weil ich auf Klarheit hoffe, was mir bei der anderen Pfütze gut gelingt.
Muss mal wieder Bilder von machen
Bild

Antworten